reden oder schweigen? (Coming Out)

Joan, Donnerstag, 18. August 2005, 18:30 (vor 4480 Tagen) @ ulla

ich verstehe den sinn deiner mitteilung nicht?? was willst du
damit sagen oder einbringen, in wieweit ist das ein erbetener
rat....
@joan

Das, was Du unter Deinem Beitrag von mir zitiert hast, ist kein Rat, damit hast Du Recht. Ich bin auf Happys Posting eingegangen. Ist das in irgendeiner Form verboten, auf Posts anderer Leute einzugehen?

wenn du mit deinem LG eine super offene Beziehung lebst und aus deinen
postings lassen sich nur weitere schöne außenkontakte herauslesen, sowie
deine erfolgreiche orientierung am hedonismus,

Ich finde es sehr interessant, was Du in meine Persönlichkeit hinein interpretierst, und wünsche Dir dabei weiterhin viel Spass.

dann muss ich mich schon
fragen woher du die zeit nimmst hier soviel zu posten???

Weil ich dummer Weise einen Vater habe, der schwerbehindert ist, und den ich zeitweise betreue. Soll vorkommen.

zurück zu eigentlichen frage, ich glaube einfach an den einzelfall.....

Das definitiv. Aber was soll man in so einem Fall denn sonst schreiben?! Man kann ja nur von seinem individuellen Einzelfall und/oder Erfahrungen im Bekanntenkreis sprechen. Die "Beratung suchende Person" muss dann schon selber entscheiden, was für sie richtig ist. Und im Normalfall gehe ich davon aus, dass eine Person, die intelligent genug ist ein Forum zu benutzen, auch über genügend Intelligenz verfügt, um zwischen subjektiven Schilderungen und der eigenen Entscheidung unterscheiden zu können.

würde ich nach 16 jahren ehe über die bi sexualität meines mannes
stolpern, würde ich für mich an allem erlebten und erfahrenem zweifeln--
an der authenzität--- weil eben so ein wichtiger faktor vorher nie
thematisiert wurde..mir wäre lieber ich wüsste im vorab woran ich bin...
ich kann aber auch verstehen, daß manche frauen erst ein zusammenwachsen
und miteinander im zusammenleben brauchen.

Es war Happy, der der Meinung ist, dass eine Beziehung erst noch an Tiefe gewinnen soll, nicht ich. Ich bin dafür, dass man direkt mit offenen Karten spielt. Der junge Mann im OP ist gerade mal 3 Jahre mit seiner Freundin/Verlobten zusammen, keine 16 Jahre.
Ich verstehe nicht ganz, was Du von mir willst. Ich habe genau das geschrieben, was Du selbst über Dich auch sagst: Mir wäre Offenheit und Ehrlichkeit von Anfang an lieber.

Joan


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum