warum überhaupt: bi-coming out? (Coming Out)

normalo, Dienstag, 01. März 2005, 12:07 (vor 4645 Tagen)

hallo,

da ich bi-sexualität eigentlich als 'normal'-zustand betrachte, frage ich mich, ob man sich überhaupt als bi outen muss/soll?

ich meine, wenn ich jemand neues kennenlerne, soll ich mich dann vorstellen mit 'guten tag, ich bin übrigens bi?' meine freundinnen denken so wie ich: alles ist spannend (wir tendieren vielleicht zu beziehungen mit männern, sind aber interessiert an erfahrungen mit frauen). da muss nicht groß drüber diskutiert werden.
ich habe den eindruck, dass der einzige sinn, sich zu outen, darin besteht, dass in meinem fall als frau überhaupt andere frauen aufmerksam darauf werden, dass bei mir mehr möglich wäre als platonische bekanntschaft. da weiß ich nämlich wirklich nicht, wie ich das anstellen soll.

würde mich interessieren, was andere dazu denken.

gruss


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum