deswegen: (Coming Out)

Frank (Mod), Dienstag, 01. März 2005, 16:02 (vor 4650 Tagen) @ normalo

Hallo Mrs. Normalo!

Man muss sich gar nicht outen. Aber es gibt so einige Gründe dafür und ein paar dagegen.

Erst einmal sehe ich das genauso wie Du! Ich finde es sogar UNLOGISCH, nicht bi zu sein! Von der Gefühlsebene kann man sagen, dass man ja Menschen und keine Geschlechter liebt. Und vom Sexuellen her .... warum soll man eins nicht mögen? Die Hetero-Seite ist schon durch die Natur nahegelegt. "Normalerweise" voll klar! ;) Und die Homo-Seite ist schon dadurch logisch, weil man ja auch Sex mit sich selbst mag. Richtige Ekelgefühle, die bei manchen Monosexuellen aufkommen sind meiner Meinung nach eindeutig krankhaft und therapiebedürftig. Jedenfalls wenn es so generell ist.

Bi-Sein ist einfach schön! Das ist doch logisch!

ABER: Wir leben in einer unlogischen Welt!
Viele sehen es nicht so wie wir ....

Schon deswegen macht es Sinn, sich zu outen.

1. Um anderen zu zeigen, dass es normal ist!
2. Andere zu motivieren, auch zu ihrer Bisexualität zu stehen!
3. Andere auf sich aufmerksam zu machen (wie Du selbst gesagt hast), um andere Bis oder Gays kennenzulernen!
4. Um es (wenn man eben eigentlich nicht so selbstbewusst ist) sich einzugestehen, selbst Klarheit zu gewinnen!
5. Um einfach mit anderen über etwas reden zu können, was einen selbst bewegt!

Natürlich muss man sich aber nicht outen.
1. Es ist Privatsache. Geht doch niemanden an, was man im eigenen Bett tut! Bzw. mit wem!
2. Es schreckt bestimmte Leute von vornherein ab, obwohl bzw. gerade weil sie nicht wissen, was Bisexualität eigentlich bedeutet!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum