Luft verschaffen (Coming Out)

chopin, Donnerstag, 23. August 2007, 12:37 (vor 3684 Tagen) @ wunschgedanke

Hallo,

Ich möchte mich einfach mal irgendwo ausschütten.

Ja, das Gefühl kenn ich.


Also, meine Situation ist wie die vieler anderer hier. Ich, Anfang 40, mit
einer lieben Frau verheiratet, wir haben zwei tolle Kinder und nun
interessiere ich mich auch noch für das gleiche Geschlecht. Das heißt,
angefangen hat das schon vor einigen Jahren. Aber jetzt bin ich soweit,
dass ich meine Fantasien auch gerne in die Tat umsetzen möchte.

Kommt mir sehr, sehr bekannt vor ... :-)

Doch da meldet sich mein Gewissen. Mein schlechtes Gewissen meiner Frau
gegenüber. Denn hinter ihrem Rücken ist nicht so mein Ding. Aber wie sage
ich es ihr? Ja! Ich habe Schiss! Denn Sie kann nun mit schwulem Sex rein
nichts anfangen.

Ja, das kann ich nach vollziehen.

Ja, sie kennt meine Vorliebe für anale Stimulation. Und ich werde von ihr
auch immer wieder mit den Fingern entsprechend verwöhnt. Aber ihr jetzt
offen sagen, dass ich gerne mal mit einem Mann Sex haben möchte? Da tue
ich mich doch sehr schwer.

Ja, ist in der Tat nicht ganz einfach ...

Ich habe mir überlegt, mit ihr über das Thema Mitspieler zu sprechen. Vor
einigen Jahren war das zwar auch ausgeschlossen, aber möglicherweise hat
sich ihre Einstellung ja geändert (war wirklich lange kein Thema mehr).
Und wenn sie dazu ja sagt, glaube ich fällt es mir leichter, ihr zu sagen,
dass ich dann einen bisexuellen Mann bevorzuge.

Ob erste Erfahrungen in der Richtung in einer Dreierkonstalltion das Richtige sind, da hätte ich so meine Zweifel.
Du agierst dann an zwei Fronten:
1.) Mit dem Dreier an sich klar kommen ... Scham, Eifersucht, Ängste, etc.
2.) Dein körperliches 'Comming-Out' in Gegenwart Deiner Frau.

Fang erst mal mit einem Thema an entweder 'normaler Dreier' (ist schon schwer genug, wenn beide darin keine Erfahrung haben) oder Männersex (ist mit etwas Mut recht leicht zu haben)

Ganz ehrlich, momentan fühle ich mich nicht richtig wohl in meiner Haut.

Kenn ich !

Ich würde es meiner Frau gegenüber gerne raus schreien: Ich habe
bisexuelle Fantasien und möchte auch aktiv werden!

Ja, es brodelt in Dir.

Aber dann, aber dann ... Ich habe schon einige Male angesetzt und dann blieb der Brocken doch wieder im Hals stecken.

Damit bist Du nicht alleine auf dieser Welt, was die Situation auch nicht besser macht.


Wie gesagt, ich wollte mich einfach mal irgendwo ausschütten. Sollte
jemand eine Anregung haben, würde ich mich sehr freuen.

Einige Tipps hast Du ja in den Posts schon bekommen, wenn Du magst kannst Du mich gerne mal anmailen und wir können auch mit einander telefonieren.

Ich denke, wir haben da gleiche (Ausgang-)Erfahrungen und ich erzähle Dir gerne wie ich die oben beschriebenen 'Hürden' (auch zusammen mit meiner Frau) gemeistert habe.

Ich bin 48, verh., zwei Kinder und lebe mittlerweile ggü. meiner Frau offen Bi.

Grüßle aus Baden

Chopin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum