Partner bi, Gefühlschaos (Bi-Gruppen)

littlemisssunshine, Montag, 18. Mai 2009, 18:21 (vor 3112 Tagen)

Hallo ihr lieben Leute,

Ich bin 24 und habe vor 2 Monaten erfahren, dass mein Freund bi ist. Er hat es mir selber erzählt, nachdem ich ihn dazu "gedrängt" habe.Ich hab gemerkt, dass ihn etwas bedrückt und etwas nicht stimmt. Wir sind seit 5 Jahren zusammen. Zunächst war das ein großer Schock für mich. Und ich weiß immer noch nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich bin eher konsevativ und religiös aufgewachsen und bin mit Bisexualität oder Ähnlichem noch nie in BErührung gekommen. Ich komme mit der Tatsache klar, dass mein Freund bi ist. Sogar sehr gut. Er hat mich gefragt, ob er seine Neigung ausleben darf und ich hab dem zugestimmt. Jetzt weiß ich nicht, ob das so eine gute Entscheidung war. Denn mich frisst es auf, mir vorzustellen, wie er was mit nem anderen Mann hat. Für mich gehören Liebe und Sex irgendwie zusammen. Ich bin in einem völligen Gefühlschaos und tierisch eifersüchtig und weiß nicht, was ich tun soll.Ich habe solche Angst ihn zu verlieren und bin mir auch nicht sicher, ob unsere Beziehung Zukunft hat. Ich möchte mal heiraten, Kinder haben, das ganze drumherum halt und da kann ich mir nur eine Ehe vorstellen, in der jeder ausnahmslos treu ist. Ich denke halt, dass mein Freund nie komplett glücklich werden könnte, weil ihm immer etwas fehlen würde. Können bisexuelle Menschen überhaupt "treu" in einer Partnerschaft sein? Ich schwanke zwischen Verzweiflung, Wut und Verständnis immer hin und her. Wer von euch hat denn ähnliche Erfahrung gemacht und wie lebt ihr in euerer Partnerschaft? Mein Freund hat, seitdem ich es ihm "erlaubt" habe, schon einigen Männerkontakt gehabt. Ich frage mich, wenn er es schon ausprobiert hat, ist es dann nicht gut gewesen? Hat man ein ständiges Verlangen nach sexuellem Kontakt mit dem gleichen Geschlecht, wenn man bi ist? Über Antworten und MEinungen würde ich mich sehr freuen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum