Partner bi, Gefühlschaos - Antwort Teil 2 - (Bi-Gruppen)

chopin, Freitag, 19. Juni 2009, 14:30 (vor 3019 Tagen) @ Allegra

---- schnipp / schnapp ---
--- Teil 2 der Antwort ---

Deshalb meine Frage: Ist es für Dich eher eine
Sache von gelebter Kreativität "abzuwechseln" evtl. eher die Angst, etwas
zu verpassen, das man noch "ausprobieren" könnte, weil sonst das EGO nicht
bekommt, was es will?

Ooch, immer diese Frage nach dem EGO !
Ja, ich bin egoistisch ! Ja, ich pflege mein Ego !
Die Aussage: "Ich bin egoistisch" ... ist doch nach unserem Allgemeinverständnis bäh ! Igitt der denkt (nur) an sich !!!!
Wie viel lieber hören wir "ich denke nur an Dich/Euch" ... ja, das ist guuut ... gelebter Altruismus in bester Kirchentradition.
Was heißt den egoistisch zu sein ?? Das heißt für sich SELBST sorgen, SELBST Verantwortung zu übernehmen und zu spüren was ich brauche und mir das zu geben.
Wie soll ich andere lieben wenn ich nicht erst mal mich selbst liebe ???
Liebe im DU braucht als Grundlage die SELBST-Liebe im ICH.
Ja, ich gebe meinem EGO vieles was es will und braucht ... aber ich bleibe trotzdem in Reflektion und Austausch mit meinen Partnern, Freunden und Umgebung.
Ich gebe mir nicht ALLES ... das ist nicht immer möglich, aber VIELES und das immer öfter ...;-)

Oder ist BEIDES auszuleben bei Dir ein wirklich
seelisches Bedürfnis im Sinne von: Du kannst nicht ohne sein und es würde
Dich quälen. Etwa, wenn man einem passionierten Heterosexuellen den
Kontakt mit dem anderen Geschlecht völlig untersagen würde?

Ja, es ist mir ein seelisches Bedürfniss auch einen Mann bzw. Männer von Herzen zu lieben UND ein körperliches Bedürfniss zu vö**** :-D
Ja, es würde etwas fehlen wenn ich das nicht dürfte oder hätte. Ich mag den Sex mit meiner Frau sehr, keine Frage. Ich liebe sie und Ihre Nähe, ihre Zärtlichkeit. Aber ich brauche auch die Nähe zu meinem Freund auf allen Ebenen.
Dann fühle ich mich wirklich rund ... oder etwas esotherischer ausgedrückt ... eins mit mir selbst und dem Universum.
Noch brauche ich diese gelebte Dualität, die ich auch in mir selbst auch finden kann. (siehe oben) Aber solange ich noch nicht ganz eins mit mir bin, mir ganz selbst genüge, solange will und brauche ich beides.
Es war ein langer Weg bis ich so zu mir SELBST stehen konnte, bis ich mir ehrlich zu mir selbst eingestehen konnte: "Ich bin so !!!"
Es war schwer, dies auch in die Partnerschaft einzubringen und wirklich zu leben.
Es ist nicht leicht zwei Beziehungen und bisexuell zu leben. Ich könnte es vermeintlich einfacher haben, aber dann wäre ich nicht mehr ich.
Heute kann stehe ich hier und kann sagen, So bin ich ! So will ich leben !
und ich kämpfe dafür.

Frage: Ob das unbedingt seelisch notwendig ist? Oder ist LIEBE für einen
Partner nicht eher eine Herzensentscheidung? Ich kann mir schwer
vorstellen, dass man zwei Menschen gleichzeitig und gleich intensiv lieben
kann.

Was ist UNBEDINGT notwendig ??? Das hängt von der Situation und den Umständen ab. In der Wüste ist Wasser unbedingt notwendig, hier haben wir es im Überfluß.
Wer definiert wie viele Menschen mann/frau lieben kann oder darf.
Nur einen und das ein Leben lang ? Einige, aber nur hintereinander ? (also serielle Polygamie) Maximal zwei gleichzeitig ? Sind vier schon eine(r) zu viel ?
Die einzige Begrenzung schaffen wir uns selbst, im Kopf !!! Nicht im Herz !
Was ist intensiv ... genug ... ? Was ist 'gleich' intensiv ?
Wie will ich Liebe, das größte und stärkste aller Gefühle, Liebe die ich nicht richtig in Worte fassen kann, wie will ich Liebe quantifizieren.
Ich kann nicht entscheiden ob ich jemand liebe oder nicht. Diese Entscheidungsfreiheit habe ich nicht. Entweder die Liebe ist da oder nicht.
Ich kann mich aber entscheiden offen für die Liebe zu sein, ich kann mich entscheiden Liebe zu leben.
Ich liebe meine Frau und meinen Freund ... von Herzen. Aber ich halte beide in dieser Liebe nicht fest, umklammere nicht.

Wenn es für Dich anders ist, Prima ! Wenn Du Dich mit einer Liebe wohl und glücklich fühlst, Klasse !
Ich kann nicht ausschliessen, dass ich irgendwann nur noch eine Liebesbeziehung habe oder vielleicht mehrere.

Was wäre das für eine Welt wenn wir uns alle erlauben würden uns zu lieben soviel und zu oft wir möchten.
Liebe ist das Einzige das immer größer wird je öftern man es teilt ... OM !!


Bitte verzeih mir, falls ich gelegentlich zu neugierig oder zu provokant
gefragt haben sollte.

Nö, ich verzeihe nix ! Könnt ja Jede(r) kommen !
Frage so oft Du willst und so provokant Du willst ... ich entscheide für mich ob und wie ich antworte ;-)

Ich hoffe ich konnte Deine Fragen einigermasen beantworten ... vielleicht sind auch mehr Fragen aufgetaucht.
Kannst ja auch 'ne Mail schreiben wenn Du magst.


Liebe Grüßle aus Baden

Chopin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum