Neuaufbau einer Selbsthilfegruppe in Dortmund (Bi-Gruppen)

Kommentar, Sonntag, 27. März 2011, 11:03 (vor 2429 Tagen) @ Kirsten

Hallo!

Grundsätzlich sind Gruppen Gleichgesinnter ja eine gute Sache, aber ich finde, die Terminologie irgendwie unschön. Worte wie "Selbsthilfegruppe" und "Betroffene" klingen für mich eher nach Krankheit und Leiden. Klar, wir Bis haben es manchmal nicht einfach, doch gehen wir selbstbewußt unseren Weg und fühlen uns (in der Regel) ja mit unserer Sexualität wohl. Nur das Umfeld macht es uns schwer, nicht wir selbst. Ich finde, man sollte derartige Gruppen weniger mit "Hilfe", "Betroffenheit" u.ä. Termini belegen. Ein schlichtes "Bi-Gruppe" klingt gleich ganz anders als "Selbsthilfegruppe Bisexueller" o.ä., meint ihr nicht?

die Kommentatorin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum