Umgang mit der Bisexualität meines Freundes (BiNe-Diskussionforum)

Frank (Mod), Freitag, 24. August 2012, 06:43 (vor 1855 Tagen) @ Engel

Also das klingt sehr danach, als wenn Ihr eine sehr gute Basis habt ... Ihr müsst da nur einen vernünftigen Kompromiss finden, aber es ist keine unmögliche Situation.

Für manche Leute mag es schräg wirken, dass die Freundin den Sexpartner kennen lernen will, aber es gibt auch sicher Leute, die damit kein Problem haben. Z.B. in Bi-Kreisen (z.B. bei den Offenen Treffen wäre sicher so eine Gelegenheit). Oder man versucht es mal bei gayromeo .... das einzige, was passieren kann, dass der andere Bi-Mann sich insgeheim wünscht, dass Du dann auch mitmachst .... vielleicht wäre das ja auch eine Option, oder Dein Freund oder Du oder beide würden das gar nicht toll finden. Aber man kann ja mal alles durchdenken!

Aber ich denke schon, dass Ihr beide mal zu einem Stammtisch und/oder Offenen Treffen gehen solltet!

Mit "das hat nichts mit der Beziehung zu tun" meint Dein Freund wohl, dass es für ihn schon zwei Paar Schuhe sind und für IHN kein Fremdgehen ist. Aber Ihr sprecht ja miteinander, und sogesehen bist Du ja mit einbezogen.

Und was Polyamory angeht ... das kann sich auch alles noch entwickeln. Und Du bist ja eine offene Frau! Nicht alles ist "so ist es und wird immer so bleiben"! Aber abwarten und sich erst mal dem Thema Bisexualität nähern!

Ich wünsche Euch ganz viel Erfolg und bin mir sicher, Ihr packt das und bereichert Eure Beziehung noch - mit mehr Vertrauen, gemeinsamer Stärke und vielleicht sogar ein wenig Abenteuer!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum