angst vor ansteckung, (BiNe-Diskussionforum)

rachel @, dortmund, Montag, 03. September 2012, 13:02 (vor 1906 Tagen)

hallo,

ich habe zwei punkte:

1. ansteckungsangst
2. muss ein bi mann auch immer das ausleben??

ich bin selber bi und als ich meinen freund kennenlernte, hab ich das auch gesagt und fand es da auch völlig okay, wenn man das auch in einer partnerschaft ausleben kann, vorausgesetzt, dass beide damit einverstanden sind.

leider war er so gar nicht ehrlich und hat mich hinter meinem rücken mit frauen betrogen, was ich immer fühlte, er aber immer als krankhaft eifersüchtig abtat. leider verplapperte er sich irgendwann und ich bekam alles raus. leider sind wir aber da schon zusammen gezogen und ich habe auch ein kind.

vor einem jahr, als ich noch nichts von den frauen wusste, las ich seine mails an einen typen, es war offen, als ich den pc benutzte... und war nicht überrascht, aber doch sehr erschrocken, was er sich da wünschte.

ich sprach ihn an, er war so wütend und sagte, dass das nur phantasien wären.

nun weiß ich ja über alles bescheid, habe ihm das mit den frauen verziehen, er ist seit 2 jahren treu im realen leben udn das genügte mir, das fühle ich auch.

seit einiger zeit spüre ich wieder, dass da was ist, dachte eine frau... doch er schreibt sich mit einem mann, dem gleichen wie vor einem jahr,sms. ja, ich habe nachgeguggt, weil ich wusste er belügt mich wieder.

angeblich hat er mit mir den besten sex seines lebens, ist so glücklich, braucht nichts anderes... aber nunja, sie wollen sich demnächst treffen, was mir so angst macht: er will hardcore fetisch ausprobieren, sich versklaven lassen, und der typ will ihm vorher poppers geben. ich bin wirklich nicht nur eifersüchtig, sondern mega beunruhigt!!!!

ich bin wie er auch switcher und mache auch anale praktiken bei ihm... doch, die geschilderten kann er nicht mit anderen machen und mich haben, denn da hätte ich so angst vor ansteckungen und ich möchte nicht ständig angst um ihn haben müssen...

ich weiß nicht mehr was ich nun machen soll... ich fragte ihn am wochenende ein bisschn über seine neigungg aus, die immer stärker und heftiger werden auch in bezug auf ansteckungen... und er meinte nur gibt ja kondome.. hallo, es gibt ja auch oral und ich rede nicht nur vom blasen... sondern einem fetisch, ich rede nicht von ns
er tut dies nur ab... und sagte mir, er hätte halt gerne mal einen mann einmal im monat..

so, nun sitze ich hier, zwischen wut, angst, eifersucht, und trauer... was ist denn noch wahr, was nicht? dass ich selber bi bin, hilft nicht, denn ich bin immer sehr treu in einer beziehung, da könnte marisa von law and order neben mir liegen, das gibts nicht... auch wenn ich ihm "erlaube" sich mit einem mann zu treffen, da steht noch der fetisch, und die versklavung und poppers im raum... also mal von meinem gefühl des nicht-reichens und der untreue abgesehen... ich bin wirklich verzweifelt... er wird wieder nur brüllen und alles abstreiten, wir haben auch einige sonstige dinge zu bewältigen im alltag... gerade erst zusammengezogen, und wenn ich das gewusst hätte, wär ichs nicht, sondern hätte mich getrennt und ihm geraten, sich erstmal auszuleben...
die vorstellung von dem wunderschönen sex mit ihm, die zärtlichkeit,,, ich hab schon bald keine lust mehr, mich von ihm anfassen zu lassen, geschweige denn küssen... nicht weil er bi ist, sondern weil er diesen fetisch mit nem anderen hat...

was ich so traurig finde, ich hätte so einiges mit ihm zusammen ausprobiert, was er abr wohl bei mir nicht will... hab mich mal als mann im chat ausgegeben, wusste ja worauf er steht: er meinte seine freundin (ich) wär nicht locker.. wenn ich hier schreiben würde, was ich bei ihm und mit ihm so mache, fällt das auch schon sehr aus dem "normalen" rahmen...

so, er trinkt auch ein bisschen viel, vielleicht weil er seine neigungen immer unterdrücken musste? er kann doch wählen... ich hab ihm von anfang an gesagt, woran er bei mir ist.. er will aber sein leben mit mir teilen und und und und...

ich habe echt angst um ihn... finde ihn aber auch egoistisch, gerade wegen ansteckung und so weiter.... ich glaube er hat ein inneres problem und entschuldigt alles nur mit bi neigung... oder??? der sex wird immer krasser und heftiger... als würde es sich steigern..

was kann ich machen? ich liebe ihn wirklich und habe mitgefühl und verständnis... ich kann nur mich nicht auch ständig verbiegen, sonst werd ich krank... oder trenne mich.

sorry, dass es so lang war, ich bin echt verzweifelt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum