Warum werden Lesben eher akzeptiert als Schwule? (BiNe-Diskussionforum)

Roberto @, Stuttgart, Montag, 21. Juli 2014, 15:31 (vor 1222 Tagen)

Hallo,
eigentlich ist das ja ein altes Thema oder? Lesbisch sein wird in der Gesellschaft eher akzeptiert als Schwul sein. Ebenso ist das wohl mit dem Bisexuellen.... wenn sich ein Mann mit zwei Frauen "vergnügt" ist das cool, wenn sich ein Mann aber mit einem zusätzlichen Mann "vergnügt" ist das abartig ! Aber weshalb?

Liegt das daran, dass viele schwule Männer ihr Teil auch in andere männliche Öffnungen stecken? Das tun inzwischen auch immer mehr Hetero-Männer, die ihre Freuden am Analverkehr haben – und dass dies keinesfalls etwas mit Homosexualität zu tun hat. Aber keiner wird das zugeben zu tun, weil es eben eine Sache aus der Homosexualität ist.

Ja aber warum wird dann trotzdem das Schwule so niedergemacht und bei Lesben es akzeptiert ???? Ist doch eigentlich auch nichts anderes.

Übrigens, ich bin Bisexuell, mag es aber auch nur mit einem Mann (ohne Frau) und denke nicht die ganze Zeit an Sex, anders als so mancher Hetero... der beim Anblick einer schönen Frau gleich daran denkt diese Flach zu legen.

Hier schon einmal vielen Dank für Eure Antworten.... bin mal gespannt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum