Ich stelle mich mal vor (Coming Out)

Der Karl ist da, Dienstag, 24. Februar 2009, 19:54 (vor 3194 Tagen)

Also Hallo ich bin der Karl

ich habe in einem Gay chat von euch hier erfahren und dachte ich schau mal rein.

Also wieso ich hier schreib na ich fühle mich zwischen den Stühlen.

Ich habe vor 17 Jahren sehr jung eine sehr liebe Frau geheiratet und ich war damals auch glücklich mit ihr.

Jedoch hat sich im Laufe der Jahren da noch eine Gefühl entwichelt .

Ich habe es sehr lange geschaft diese Gefühl zu verdrängen.

Was auch durch meine Frau die sehr lieb war und meine beiden Jungs sehr gut ging.

Doch in den letzen Jahren wurde das gefühl wider stärker.

Und vor allem wenn ich dann im Sommer unterwegs war mit meine Jungs im Schwimmbad und der Sauna habe ich immer mehr festgestellt das mich der eine oder andere Mann Körperlich sehr angemacht hatt.
Ich habe mit der Zeit jeden gelgeheit genutz und bin mit meinen Jungs zum Schwimmen gefahren und dann auch immer in die sauna.
Zum Teil um raus zu finden wie intensiv die Gefühle waren aber auch um mir immer wider auszureden da ist doch nichts doch wenn wir dann in der Sauna waren und es kamm eine bestimmter Typ Mann rein kamm das Gefühl wider auf.
Das ging in den letzen 4 Jahren so das ich sogar meine Urlaub so gebplant habe das ich Männer sehen konnte.
Meiner Frau ist es nicht sehr aufgefallen zu anfang da sie von zuhause her auch eine looker erziehung hatte und somit war der wunsch von mir nach Frankreich oder so zu fahren und dort FKK Urlaub zu machen keine Problem.
Jedoch muss ihr mit der Zeit dann doch wohl eine licht aufgeganen sein auf jeden Fall stelte sie mich vor 2 Jahren zu rede im Urlaub.
Und ich habe mich selbst überascht ich habe ihr offen gesagt das ich auch etwas für Männer empfinde.
Zu erst hat sie es auch sehr looker aufgenommen.
Und wir haben recht entspannt weiter zusammen gelebt.
Auch im Bett liefe es mit einmal wider viel besser mit ihr.

Jedoch habe ich meine Intresse an Männer weiter ausgebaut.

Und ich habe mich dann auch das erste mal mit welchen getroffen.
Es war eine ganz neue erfahrung gewesen und ich es war einfach nur wahsinn.

Bis zu dem Tag wo sie mich erwischt hat mit einem Mann .
Sie hat dazu nichts gesagt sie hat nur mehrer Tag lang geweint.
Ein Paar Tage später hat sie dann Wort los die Koffer gepackt.
Und ist gegangen sie sagte beim gehen noch sie kann mit jemand wir mir keinen Tag länger unter einem Dach leben.
Das sie es mir aber nicht so einfach macht den sie geht aber ohne die Kinder sie dürfen sie jeder Zeit Besuchen aber mehr nicht..
So kamm es das ich nun fast 2 Jahren lang zwar in Scheidung lebe.
Aber die Kinder sind bei mir und es ist nicht leicht so wie ist.

Ich frage mich oft ob es das Wert war .

Ob der Preis nicht zu hoch war den meine Familie bezahlt hat.

Ich stelle mich mal vor

lotus, Mittwoch, 25. Februar 2009, 16:03 (vor 3193 Tagen) @ Der Karl ist da

Hallo Karl,

»> Also wieso ich hier schreib na ich fühle mich zwischen den Stühlen.

»> Doch in den letzen Jahren wurde das gefühl wider stärker.

Ich frage mich oft ob es das Wert war .


Ob der Preis nicht zu hoch war den meine Familie bezahlt hat.

dein gefühl für männer war ebend sehr stark, du wolltest deine sexualität
nicht mehr unterdrücken..das musste raus...;-)

also hast du jahrelang doch auch den preis des verzichtens auf dich genommen..aber es war alles einfach und irgendwie auch problemlos....

jetzt ist alles ziemlich schwer mit deinen jungs die umsetzung das tägliche leben....du wirst ja hier gelesen haben...wir bi's haben warscheinlich nur die wahl uns mit partnern zu umgeben die das auch mittragen können, also dich so akzeptieren wie du bist..

ich bin in trennung von einer 28 jährigen beziehung und wir können uns nicht wirklich damit abfinden das es so ist..aber mein mann kann nicht teilen und ich sitze sozusagen auf einem pulverfass..ich muss jetzt harausfinden ob ich wirklich mehr frau will..körperlich kann ich meinem mann nicht das geben was er bräuchte..

und mir ist der preis sehr wohl bewusst einen wunderbaren liebenden menschen zu verlieren der immer zu mir stand, den ich aber immer wehtue mit meinem bedürfniss und dadurch geht es mir auch schlecht...
und wieder so eine partnerschaft zu finden wird schwer unendlich schwer....

aber ich bin nun mal so..ich muss diesen weg gehen um in mir anzukommen
der preis alles hinter mir zu lassen und der wert in mir anzukommen wenn man es so ausdrücken kann..
kein leichtes leben..alles schwere was so einen neuanfang nach so vielen jahren bringt...ich bin es mir jetzt einfach wert..ich habe keine andere wahl mehr
ich wünsche dir viel glück, daumendrücken..lg lotus

Ich stelle mich mal vor

bisein, Freitag, 20. März 2009, 10:33 (vor 3170 Tagen) @ Der Karl ist da

Hi,

ich frage mich auch schon die ganze Zeit wie ich das meiner Frau erklären soll (13 Jahre zusammen) und hab hier schon einige interessante Texte gelesen, wobei ich sagen muss, dass ich schon einen anderen Thread von psychotherapie.at dazu eröffnet hatte und über eine Antwort bin ich dann hier gelandet.

Und als ich das jetzt hier so lese kommen mir die Tränen, oh gott wie soll ic hdas bloss meiner Frau erzählen, wenn ich damit rechnen muss, dass sie mich verlassen wird...

Noch bin ich nicht fremd-gegangen mit einem Mann, aber ich war schon sehr knapp daran (pornokino und dort kontakt schon hergestellt gewesen, aber er war auch passiv so wie ich, wodurch nichts zustande kam).

Oh gott...

aber mein bedürfnis ist momentan so gross, wie geh ich bloss damit um nicht fremd-zugehen und doch irgendwie meine wünsche ausleben zu können....

(heul)
lg
bimann

Also Hallo ich bin der Karl

ich habe in einem Gay chat von euch hier erfahren und dachte ich schau mal
rein.

Also wieso ich hier schreib na ich fühle mich zwischen den Stühlen.

Ich habe vor 17 Jahren sehr jung eine sehr liebe Frau geheiratet und ich
war damals auch glücklich mit ihr.

Jedoch hat sich im Laufe der Jahren da noch eine Gefühl entwichelt .

Ich habe es sehr lange geschaft diese Gefühl zu verdrängen.

Was auch durch meine Frau die sehr lieb war und meine beiden Jungs sehr
gut ging.

Doch in den letzen Jahren wurde das gefühl wider stärker.

Und vor allem wenn ich dann im Sommer unterwegs war mit meine Jungs im
Schwimmbad und der Sauna habe ich immer mehr festgestellt das mich der
eine oder andere Mann Körperlich sehr angemacht hatt.
Ich habe mit der Zeit jeden gelgeheit genutz und bin mit meinen Jungs zum
Schwimmen gefahren und dann auch immer in die sauna.
Zum Teil um raus zu finden wie intensiv die Gefühle waren aber auch um mir
immer wider auszureden da ist doch nichts doch wenn wir dann in der Sauna
waren und es kamm eine bestimmter Typ Mann rein kamm das Gefühl wider
auf.
Das ging in den letzen 4 Jahren so das ich sogar meine Urlaub so gebplant
habe das ich Männer sehen konnte.
Meiner Frau ist es nicht sehr aufgefallen zu anfang da sie von zuhause her
auch eine looker erziehung hatte und somit war der wunsch von mir nach
Frankreich oder so zu fahren und dort FKK Urlaub zu machen keine Problem.
Jedoch muss ihr mit der Zeit dann doch wohl eine licht aufgeganen sein auf
jeden Fall stelte sie mich vor 2 Jahren zu rede im Urlaub.
Und ich habe mich selbst überascht ich habe ihr offen gesagt das ich auch
etwas für Männer empfinde.
Zu erst hat sie es auch sehr looker aufgenommen.
Und wir haben recht entspannt weiter zusammen gelebt.
Auch im Bett liefe es mit einmal wider viel besser mit ihr.

Jedoch habe ich meine Intresse an Männer weiter ausgebaut.

Und ich habe mich dann auch das erste mal mit welchen getroffen.
Es war eine ganz neue erfahrung gewesen und ich es war einfach nur
wahsinn.

Bis zu dem Tag wo sie mich erwischt hat mit einem Mann .
Sie hat dazu nichts gesagt sie hat nur mehrer Tag lang geweint.
Ein Paar Tage später hat sie dann Wort los die Koffer gepackt.
Und ist gegangen sie sagte beim gehen noch sie kann mit jemand wir mir
keinen Tag länger unter einem Dach leben.
Das sie es mir aber nicht so einfach macht den sie geht aber ohne die
Kinder sie dürfen sie jeder Zeit Besuchen aber mehr nicht..
So kamm es das ich nun fast 2 Jahren lang zwar in Scheidung lebe.
Aber die Kinder sind bei mir und es ist nicht leicht so wie ist.

Ich frage mich oft ob es das Wert war .

Ob der Preis nicht zu hoch war den meine Familie bezahlt hat.

Ich stelle mich mal vor

curt, Mittwoch, 15. Juli 2009, 13:11 (vor 3053 Tagen) @ bisein

lieber bimann,
deine Situation ist wirklich zum Verzweifeln. Aber bevor du vorschnell Porzellan zerschlägst oder deine Gefühle weiter brutal unterdrückst, könntest du versuchen zu klären, wie deine Bedürfnisse denn tatsächlich aussehen.
In der derzeitigen Mangelsituation fühlen sie sich wahrscheinlich überwältigend an und sind nicht genau zu benennen. Es gibt eine CoachingGruppe, die speziell mit dem Thema bi arbeitet. Da es in der Beschreibung aber um alle möglichen "Probleme" geht, könntest du dich dafür interessieren/teilnehmen, ohne DEINEN Schwerpunkt deiner Frau gegenüber offen zu legen. Jedenfalls nicht, bis du sicher bist, was du wirklich brauchst (anlehnen/gehalten werden von einem starken Mann; Zärtlichkeiten/Streicheleinheiten; Hingabe/überwältigt werden; männliche Solidarität/Rückenstärkung; usw.)
Und dann wäre zu klären, ob diese Wünsche deiner Partnerin wirklich gefährlich werden können. Wie sie mit einbezogen werden könnte usw.
Schau doch mal bei LiebeUndWahrheit.de

Ich stelle mich mal vor

bibaer, Montag, 20. April 2009, 20:43 (vor 3139 Tagen) @ Der Karl ist da

Mich hat dein Text sehr berührt, ich bin nun auch schon 52 J. zwischedurch geschieden und Beziehungen gehabt und jetzt meine hoffentlich letzte, in der nun endlich auch meine Bi Seite bekannt ist, wir sind gut 7 jahre zusammen und meine Bi Seite hat sich auch erst in dieser zeit so richtig entwickelt, obwohl ich selbst nicht nun unbedingt auf der Suche bin, aber auch gerne eine freundschaft zu einem Gleichgesinnten haben würde.
Ich weiß selbst wie es ist wenn man zwischen den Stühlen sitzt, einerseits möchte ich die sehr emontionale hetero Liebesbeziehung und anderseits aber auch meine nur reine bisexuelle neigung ab und zu ausleben, nein eine Beziehung zu einem mann suche ich nicht, ich habe ja meine Beziehung, das eventuelle sexuelle Gleichgeschlechtliche ja, aber auch mehr die reine Männerfreundschaft mit allem was uns Männern eben bewegt.
Ich weiß nicht wie deine Gefühle zu diesem manne waren oder auch jetzt noch sind, nur sollte dir im Klaren sein, wer so ist, wer so fühlt, der soll es auch ausleben, jeder ist für sein Glück letztendlich selbst verantwortlich. Das ihr, also deine Frau, nie das Gespräch gefunden habt, ergeht vielen so, ich kenne dies auch, bin auch mehr oder weniger überrascht worden, zwar nur beim Internetserven, nicht real, aber auch das war ja eine Vertrauensmißbrauch meiner Partnerin gegenüber. Ja, nun ist es raus, jetzt versuchen wir damit umzugehen und vielleicht eine neue gemeinsame Zukunft zu ermöglichen, ob es gelingt, wissen wir beide nicht! Aber der Versuch und die Liebe zueinander ist es immer wert!
Du hattest nun nicht diese Möglichkeit, du bist verlassen worden und hast auch deine Kinder, lebe für sie soweit es möglich ist und versuche deine Wünsche auch für dein Glück zu verwirklichen, die Sonne scheint nicht immer, aber sie geht auch immer wider auf!
LG von Dieter!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum