Hilfe, Bi-Panik (Unsortiert)

Ratsuchender, Mittwoch, 26. Februar 2014, 14:13 (vor 1308 Tagen)

Hallo,

ich brauche eure Hilfe,was wenn man den weiblichen körper hübsch/erotisch findet,
gleizeitig aber nicht anziehend und kein Verlangen danach hat?
Ist jemand der den weiblichen Körper "sexy" findet,sich aber nicht dafür interressiert und sich weiteres nicht vorstellen kann,denn ab da wirds für ihn unnatürlich und ekelig.
Ich mein es gibt ja ne Menge "sexy" Frauenbilder in Werbung un Co. ist man schon bi,wenn einem das auffällt?
Blöde Frage darf ich als Hetero den Körper desselben Geschlechtes als hübsch oder "sexy" sehen, während der des anderen Geschlechtes als anziehend und natürlich für mich ist oder muss ich mich vorm Körper des eigenen Geschlechtes ekeln,um Hetero zu sein.
Achso und was ,wenn ich mit zwei Geschlechtern nicht klar komme,weil das völlig unnormal für mich ist und mein Gehirn/ich damit völlig überfordert bin und mit zwei Geschlechtern nicht rauskommt "oh toll zwei der eine und der andere super", sondern eher so ein "ekeliger Mischmasch und es mich dann zu garnichts mehr hinzieht und ich wieder zurück möchte zu vorher "ein Geschlecht sexuell,das andere nicht", klare Trennung,viel angenehmer und einfacher.
Und was wenn mich der eine Körper immer wieder anzieht und ein Freudestrahlen auslöst und ein "Ja das gehört zusammen Gefühl" und der andere bestenfalls sexy/erotisch ist,das aber auch irgendwie nicht ohne unangenehmes Gefühl bzw. ekel geht.
Wie blickt ein Hetrosexueller auf beide Körper und wie ein bisexueller Mensch?
Übrigens würde gehört doch zu Bisexualität noch mehr dazu als das körperliche oder?

Hilfe, Bi-Panik

Ratsuchender, Mittwoch, 26. Februar 2014, 14:40 (vor 1308 Tagen) @ Ratsuchender

Hab noch was vergessen:
Wenn ich mir diese gleichgeschlechtliche Sache mal vorstelle,das aber dann etwas ist,was ich nicht will,nicht brauche und mich unglücklich machen würde bzw.
Freunde zu mir sagen "Was ist denn mit dir los,du bist ja nicht mehr wie sonst und du siehst krank aus" und bin eben unglücklich statt vorher glücklich das ist ist auch nicht was ich will"

Hilfe, Bi-Panik

Ratsuchender, Mittwoch, 26. Februar 2014, 15:07 (vor 1308 Tagen) @ Ratsuchender

Ich nochmal, weil ich es gerade hier gelesen habe,Zitat von einem anderen Mitglied
"Kurz vor Ende des Jahres musste ich mir und meiner Frau eingestehen, dass ein Teil von mir immer unerfüllt ist und mich dieser Zustand quält. Der ein oder andere von Euch wird das kennen"
Das ist bei mir genau anders rum,seit mir diese Sache im Kopf rum geistert,bin ich unglücklich,depressiv,seh krank aus,erfüllen tut mich dabei nichts aber quälen,bin froh wenn die Sache aus meinem Kopf weg ist.
Auf der anderen Seite bin ich eine glückliche Heterosexuelle Person und da finde finde ich miene Erfüllung.
Bin euch für Tipps bzw. hilfreiche Antworten dankbar.

Hilfe, Bi-Panik

ratsuchender, Samstag, 01. März 2014, 09:10 (vor 1305 Tagen) @ Ratsuchender

Also gestern geisterten mir wieder solche Gedanken durch den Kopf und. Daraufhin ist mir schlecht geworden. Und ich musste mich im auto über geben ,kann mir jemand Tipps geben,wie ich diesen Müll los werde,mir geht es schlecht.t

Hilfe, Bi-Panik

mal Hilfe Versuchender @, Dienstag, 04. März 2014, 18:50 (vor 1302 Tagen) @ ratsuchender

Hi du,

klingt so also wärst du ziemlich durcheinander wegen deiner Gefühle und Emotionen.
Zuerst mal ist es nicht schlimm die Körper beider Geschlechter sexy und anziehen zu finden, das allein macht dich nicht bisexuell, das geht auch anderen bezeichnenden Heteros so.
Bi-Sein gibt es in so vielen Ausprägungen von dem reinen sexuellen Interesse am eigenen Geschlecht bis zu der emotionalen Anziehungskraft die den Wunsch und die Fähigkeit zu einer Partnerschaft mit beiden Geschlechtern birgt und den vielen Facetten dazwischen.

Das sich Eingestehen bi zu sein ist nicht einfach und wenn du absolut auf hetero erzogen und geprägt wurdest ist es um so schwieriger.
Ich hab dazu von der Feststellung das ich mich auch für Kerle interessiert in der Jugend bis zum tatsächlichen Ausleben fast 20 Jahre gebraucht, immer wieder drüber nach gedacht, wieder in Schubladen gesteckt und doch nicht verdrängen können.

Im Endeffekt wirst du es nur merken wenn du dich der Sache langsam nährst und vielleicht stellst du dann in der Realität mit einem andern Mann fest, das du doch mehr hetero bis als du denkst.

Die meisten Frauen kommen übrigens viel besser mit der Bisexualität von uns Kerlen zurecht als wir denken, da ist die Angst oft unbegründet mit ihnen darüber zu sprechen.

Mach dir keinen Druck, du bist nicht unnormal und auch nicht krank, wahrscheinlich ist es eher deine Angst vor deinen Wünschen und Gefühlen die dich so fühlen lässt.

Hilfe, Bi-Panik

Rat versuchende, Dienstag, 01. April 2014, 18:48 (vor 1274 Tagen) @ Ratsuchender

Hallo Rat suchende,

als ich deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich: noch vor einem Jahr hätte ich das gleiche schreiben können.

Ich hatte/habe eine Beziehung mit einem Mann und habe auf einmal eine Frau sexy gefunden. Daraufhin ging es mir schrecklich: ich war nicht mehr fröhlich und dachte mein Leben ist vorbei. Die Sache hat mich überall hin verfolgt, sexy Frauenbilder waren auf einmal überall und ich konnte nicht mehr mit meinem Freund schlafen.

Die Gefühle zu der Frau konnte ich überhaupt nicht einorden und habe mir auch eingeredet dass ich sie nur sexy finde, mir mehr aber nicht vorstellen kann. Wenn ich mir vorgestellt habe mich von meinem Freund zu trennen und mit einer Frau zusammen zu sein war ich todtraurig, ich wusste nicht mehr weiter.

Ich bin jetzt ein Jahr zur Psychoterapie gegangen und sehe die Sache jetzt ganz anders, vielleicht hilft dir das ja weiter:

Ich weiß jetzt dass ich überhaupt nicht interpretieren muss, was es bedeutet wenn ich eine Frau oder ein Bild oder sonstiges sexy finde. Ich muss es bloß akzeptieren.

Das Problem war, dass ich viel zu fixiert auf meine Idealvorstellung war, heterosexuell zu sein und ich hatte Angst dass mir diese neuen, nicht zu meinem Bild von mir passenden Gefühle mein Ganzes Glück verderben, das ich mit meinem Freund habe.

Du scheinst in deinen Ausführungen sehr darauf zu bestehen, dass du dir nichts mit einer Frau vorstellen kannst und dass du deine Erfüllung mit Männern findest.
Vielleicht solltest du dieses Bild von dir ein bisschen lockern.
Diese Gefühle die du hast wenn du eine Frau sexy findest wollen dir vielleicht etwas sagen und du solltest darauf hören. Es kann ja trotzdem sein dass sich dein Bild von dir hinterher bestätigt.

Du musst dich auch garnicht in eine Schublade stecken, ob bi-, hereo- oder homosexuell, versuch doch mal, deine Gefühle, so wie sie sind, zu akzeptieren, sie gehören zu dir dazu. Du solltest das ganze auf jeden Fall versuchen nicht als BEdrohung zu sehen, sondern als Möglichkeit, vielleicht noch etwas neues über dich selbst zu Erfahren.

Und falls du dir doch irgendwann mal was mit einer Frau vorstellen kannst wirst du es schon merken!

Hilfe, Bi-Panik

christa @, Ludwigshafen, Samstag, 26. April 2014, 19:30 (vor 1249 Tagen) @ Rat versuchende

Ich kann nur zustimmen: Es ist egal, ob man Bi- oder Hetero ist, oder was einem immer durch den Kopf geht. Wieviele Frauen haben Vergewaltigungsphantasien, das bedeutet beiliebe noch lange nicht, dass sie sie ausleben müssen oder gar wollen. Phantasien beflügeln unsere Lust. Überhaupt beginnt die Sexualität sowie der Orgasmus immer zuerst im Kopf. Das rein mechanische ist am Ende (fast) immer das Gleiche. Also: Mach Dich frei von Schuldgefühlen oder ähnlichem. Du ist ganz normal. Ich denke, alle Menschen tragen beides in sich. Lass einfach los. (Wenn möglich). Und wenn nicht, hole Dir Hilfe. Lass nicht zu, dass solche Gedanken Dich quälen. Sie haben höchstwahrscheinlich mit unserer Erziehung und Gesellschaft zu tun. Spaß (und vielleicht Lust) an menschlichen Körpern zu haben, ist nicht absolut normal.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum